Vergiss mein nicht!

Eine Aktion der FDP Landsberg

Kinder und Jugendliche sind in der aktuellen pandemischen Situation zum Teil extremen Belastungen ausgegesetzt.
Deshalb bietet die FDP Landsberg mit Beate Maes (Schauspielerin und Coach) einen Workshop an.
Das Ziel ist, den negativen Folgen des Lockdowns entgegenzuwirken.
Die persönlichen Kraftquellen der Jugendlichen sollen angeregt und aktiviert werden,  damit die Möglichkeiten für mentale und kreative Entfaltung ausgeschöpft werden können.
Beate Maes:

"Während meiner Zusammenarbeit mit jugendlichen Darstellern, die ich an verschiedenen Filmsets gecoacht- und durch die Dreharbeiten begleitet habe, konnte ich beobachten, dass diese für bestimmte Schauspieltechniken extrem zugänglich sind.
Durch diese körperlich-mentalen Techniken  kann man in dem Moment, in dem die Kamera läuft, seine Körperhaltung, Gedanken und Gefühle - und damit die persönliche Ausstrahlung- gezielt beeinfussen.

Diese Techniken funktionieren ebenso effektiv in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Sie ermöglichen auf spielerische Weise eine gezielte Veränderung der jeweiligen Befindlichkeit. Auf der Bühne, aber auch in Situationen im echten Leben.
Diesen Effekt kann man in Übungen und Improvisationen mit Jugendlichen nutzen, um sowohl Aspekte der eigenen Persönlichkeit als auch der Beziehungen innerhalb der Gruppe und des sozialen Miteinanders zu erforschen.

Der Umgang mit diesen künstlerischen Werkzeugen schärft die Wahrnehmung, eröffnet neue Blickwinkel und unterstützt positive innere Haltungen im Umgang mit sich selbst und anderen."


Der Kurs ist für Jugendliche gratis.
Er wird jeweils am 3.3., am 4.3., und am 5.3. 2021 ab 18.00 Uhr per Zoom-Streaming angeboten.
Voranmeldung (erforderlich) unter:

beate@maescoaching.de

 

Stellungnahme dazu von Britta Hundesrügge (FDP-Direktkandidatin zur Bundestagswahl)...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden